1979 FERRARI 250 TR von SBARRO

1979 FERRARI 250 Testa Rossa

4800

315 Miles

Belgien

330 000 USD

Nach seiner Tätigkeit als Teamchef der berühmten Scuderia Filipinetti, wo er die Rennwagen des Teams (AC Cobra, Ferrari P3 und Ford GT40) entwickelte und wartete, gründete Franco Sbarro 1971 eine kleine Schweizer Firma für Hochleistungsfahrzeuge.

Zu seinen vielen exklusiven Kreationen ( http://sbarro.phcalvet.fr/indexgb.html ) gehört diese Barquetta.

In der Tradition der berühmten Umbauten von Fantuzzi, Drogo und Zagato in den 60er Jahren, um nur einige zu nennen, hat Franco Sbarro Mitte der 2000er Jahre einige Ferrari 365GT 2+2 und Ferrari 400 genommen und 7 Autos mit einer Ferrari 250 Testarossa-Karosserie umgebaut.

Er nannte sie „Mille Miglia“.

Dieses Exemplar wurde 2006 auf dem Genfer Autosalon neu an einen deutschen Kunden verkauft. Er war ein Rennfahrer, der etwas Bequemes mit Servolenkung wollte, damit seine Frau auch fahren konnte, aber gleichzeitig wollte er ein leichtes Auto, mit dem er auch einige Rennstrecken fahren konnte. Er basiert auf einem Ferrari 400 von 1979.

Sbarro ersetzte die gesamte Karosserie durch eine sehr hochwertige Verbundwerkstoffkarosserie und behielt dabei den 340 PS starken 4,8l V12 Ferrari-Motor sowie die Aufhängungen, Bremsen, das 5-Gang-Schaltgetriebe und die Servolenkung bei.

Dieses Auto befindet sich in Belgien.

Wir können Ihnen bei der Lieferung überall helfen. Vieuwing nach Vereinbarung in Belgien möglich. Bitte rufen Sie uns an, um mehr über diese seltene Gelegenheit zu erfahren.

Kontaktieren Sie uns

Mailingliste